SCREEN

Profile

Menu Style

Cpanel

Ausritt zu den Lagunen von Cejas im Atacama-Salar

 

8 Stunden

 

Wir verlassen die Ranch und durchqueren den „Ayllu von Sequitor" (kleine Oase und Landwirtschaftlichen Teil von San Pedro) um endlich den Atacama-Salzsee zu erreichen, der im Süden von San Pedro liegt und inzwischen ausgetrocknet ist. Der Atacama-Salzsee ist der größte Salzsee von Chile und breitet sich über mehr als 3 000 km² aus. Unterirdische Seen befinden sich unter dem Salzsee und werden von einer dicken Salzschicht, die Schnee ähnlich sieht, versteckt. Diese Salzschicht öffnet sich an mehrere Stellen, wo sich einige kleine Lagunen gebildet haben. Diese Lagunen sind der Lieblingsort von mehreren Wasservögeln wie Flamingos, Enten und Anden-Seemöwen. Das Salz des Salzsees kommt teils vom Boden, dem Regen oder dem Wasser, das die Flüsse mit sich bringen. Das Wasser verdampft dann und das übrigbleibende Salz bildet dann eine Salzschicht/Salzsee (Salar).

 

Bald erreichen wir dann die erste Lagune, welche zu den „Lagunen Cejas" gehört. Diese liegt etwa 30 km von San Pedro entfernt und auf einer Höhe von 2.300 m. 

Die Lagunen Cejas haben eine intensive türkisblaue Farbe und am Ufer kristallisiertes Salz. Nachdem wir Sanddünen und trockene Wüstenlandschaften durchquert haben, erscheinen die türkisblauen Lagunen plötzlich wie eine Fata Morgana. Wir legen neben den Lagunen eine kleine Pause ein, fürs Mittagessen, und ihr werdet die Möglichkeit haben, euch in den Lagunen zu baden. Das Wasser hat einen Salzgehalt von 40 %, mehr als das Tote Meer, und ermöglicht euch somit an der Oberfläche zu treiben, ohne unterzugehen.

 


Nachdem wir uns ein wenig an den Lagunen ausgeruht haben, reiten wir zurück zur Ranch.